Diese Seite druckenDiese Seite bearbeitenDiese Seite im WYSIWYG-Editor bearbeitenKommentare bearbeiten

Willkommen bei der Ammertalbahn


Bauarbeiten 2019

Im Jahr 2019 haben die Bauarbeiten für die Regionalstadtbahn Neckar-Alb begonnen.
QR-Code
Deshalb ist in diesem Jahr leider auch eine Streckensperrung außerhalb der Schulferien erforderlich:

Vom 11.09.2019 bis zum 13.10.2019 fahren keine Züge zwischen Entringen und Altingen. Zwischen Altingen und Herrenberg wird ein Zugpendelverkehr eingerichtet. Diese Sperrung sollte eigentlich bis zum 3. November bestehen, wegen des guten Baufortschritts kann sie jedoch schon 3 Wochen früher beendet werden.

Ein Schienenersatzverkehr (SEV) wird eingerichtet. Einzelheiten finden Sie hier: bauinfos.deutschebahn.com. Dort finden Sie auch den SEV-Fahrplan. Für die Gemeinschaftsschule Ammerbuch haben wir die relevanten Verbindungen in einem SEV-Schulfahrplan mit Anbindungen für Oberndorf, Poltringen und Reusten zusammengestellt.


Verkürzung des Schienenersatzverkehrs um drei Wochen


Durch einen günstigen Bauverlauf dauert der Schienenersatzverkehr nur bis zum Sonntag, den 13.10.2019 statt bis zum 3.11.2019. Damit kann der Regelfahrplan drei Wochen früher als geplant wieder gefahren werden.

Zusätzliche Buslinie 792E zwischen Reusten und Pfäffingen


Da die Ammertalbahn baubedingt einen anderen Fahrplan hat zwischen Tübingen und Entringen, passen die Busanschlüsse der Linie 792 in Pfäffingen nicht auf den Zug. Deshalb verkehrt ab dem 11.9.2019 eine zusätzliche Buslinie an Werktagen von Betriebsbeginn bis 20 Uhr zwischen Reusten Wolfsberg und Pfäffingen Bahnhof über Poltringen mit passenden Zuganschlüssen. Am Abend und am Wochenende können die Busse des Schienenersatzverkehrs von und nach Herrenberg wegen des geringeren Verkehrsaufkommens Poltringen und Reusten mit bedienen.

Zusätzliche Fahrten im Schülerverkehr


Im Abschnitt Tübingen – Entringen verkehren trotz der Streckenunterbrechung an Schultagen zusätzliche Schülerzüge zur Bewältigung des erhöhten Fahrgastaufkommens. Für die Gemeinschaftsschule in Entringen wurde ein eigener Schulfahrplan mit Zusatzkursen beim Bus erstellt. Am Morgen verkehrt ein Bus ab Pfäffingen über Poltringen, Reusten und Altingen Bahnhof nach Entringen. Der Bus hat in Altingen Zuganschluss aus Herrenberg. Am Nachmittag beginnt nach Schulschluss ein zusätzlicher Bus um 15.55 Uhr in Entringen und fährt über Pfäffingen, Altingen, Gültstein bis Herrenberg. In Pfäffingen wartet der Zug um 7.44 Uhr nach Entringen den Busanschluss aus Rottenburg ab.

Pendelzüge Altingen – Herrenberg und zurück


Da an Werktagen durch das hohe Verkehrsaufkommen die Buszufahrt zum Bahnhof in Herrenberg erschwert ist, wird zwischen Betriebsbeginn und 20 Uhr ein zusätzlicher Pendelzug zwischen Altingen und Herrenberg eingesetzt, der Schienenersatzverkehr mit dem Bus kann dadurch auf den Abschnitt Pfäffingen - Altingen begrenzt werden. Der Fahrzeitverlust zwischen Tübingen und Herrenberg beträgt dadurch trotz zweimaligem Umstieg in Pfäffingen und Altingen nur 12 Minuten. Der Anschluss von und zur S-Bahn in Herrenberg kann hergestellt werden.

Anpassung des Zugfahrplans zur ersten Stunde


Der Anschluss von Rottenburg-Oberndorf zur ersten Stunde der Gemeinschaftsschule Ammerbuch wird dadurch gesichert, dass die Abfahrtszeit des Zugs in Pfäffingen auf 07:48 gelegt wurde. Schülerinnen und Schüler aus Oberndorf fahren also zur ersten Stunde mit der Linie 7632 bis Pfäffingen (Ankunft 07:44) und steigen um in den Zug (Abfahrt 07:48).


Zusätzlicher Streckenposten in Unterjesingen Mitte


Bis zur Wiederinbetriebnahme von Bahnübergängen im Bereich Unterjesingen wird im Berufsverkehr ein Helfer in Unterjesingen Mitte stehen, der bei Herannahen des Zuges das Einschalten der nachfolgenden Bahnübergänge übernimmt. Diese Tätigkeit müsste ansonsten vom Lokführer ausgeführt werden, was zu einer Verlängerung der Fahrzeit führen würde.