Diese Seite drucken

Willkommen bei der Ammertalbahn


Schienenersatzverkehr Ostern 2020


Ab Montag, 30. März 2020, werden die schon im letzten Jahr begonnenen Bauarbeiten zur Elektrifizierung der Strecke und zur Vorbereitung des Regionalstadtbahnbetriebs im Ammertal fortgesetzt. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen ist eine Komplettsperrung vom 30. März bis 3. April 2020 jeweils in den Nächten ab 21.30 Uhr sowie in den Osterferien vom 4. April bis 19. April 2020 ganztägig unvermeidbar. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) zwischen Tübingen und Herrenberg wird eingerichtet.

Zusätzlich zu den Schienenersatzbussen (SEV) mit Halt an allen Haltestellen fahren Schnellbusse, die nur in Unterjesingen an der Kreissparkasse sowie in Entringen an der Haltestelle Obere Straße halten. Bitte beachten Sie, dass die Ersatzbusse nicht immer die Haltestellen direkt am Bahnhof anfahren. Die geänderten Fahrpläne sind online auf bahn.de sowie im DB Navigator verfügbar. Berücksichtigen Sie bitte bei Ihrer Reiseplanung die abweichenden und teilweise längeren Fahrzeiten und wählen Sie ggf. eine andere Verbindung. Wir bedauern die Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten Sie um Ihr Verständnis.

SEV-Fahrplan


Aktuelles zum Coronavirus SARS-CoV-2


Informationen über die Lage und Tipps zum Schutz finden Sie hier:
Landkreis Tübingen VVS Landesregierung Baden-Württemberg Bundesregierung

Bauarbeiten 2020

Auch im Jahr 2020 muss die Strecke für Bauarbeiten gesperrt werden:
  • Phase I
    Osterferien: 04.04.2020 bis 19.04.2020: Vollsperrung mit SEV

    Schon vom 30.03.2020 bis 03.04.2020 wird nachts auf SEV umgestellt: Der letzte Zug ab Tübingen fährt in dieser Zeit um 21:17 Uhr.

  • Phase II
    Pfingstferien 30.05.2020 bis 14.06.2020: Vollsperrung mit SEV

  • Phase III
    15.06.2020 bis 29.07.2020: Sperrung Entringen – Herrenberg(SEV), Zugverkehr Tübingen – Entringen

  • Phase IV
    Sommerferien 30.07.2020 bis 13.09.2020: Vollsperrung mit SEV







Veranstaltungskalender


Tübingen Ortskalender Unterjesingen Bürger- und Verkehrsverein Tübingen Veranstaltungs-kalender Ammerbuch Herrenberg

Die Ammertalbahn ist Teil des künftigen Moduls 1 (Tübingen - Bad Urach) der Regionalstadtbahn Neckar-Alb, das ab 2022 mit elektrischen Fahrzeugen in Betrieb gehen soll. Um für die zukünftigen Anforderungen vorbereitet zu sein, werden an der Ammertalbahn zwei Doppelspurinseln gebaut, die bei der Begegnung von zwei Zügen in einer "fliegenden Kreuzung" das Übertragen von Verspätungen auf den Gegenzug verhindern. Mehr dazu: Regionalstadtbahn